DB Regio Bayern zieht positive Zwischenbilanz zum Einsatz von Hybrid-Rangierlokomotiven

DB Regio Bayern zieht positive Zwischenbilanz zum Einsatz von Hybrid-Rangierlokomotiven
  • Einsatzzeit zu 79 Prozent im Batteriebetrieb • Kraftstoffverbrauch um ein Drittel reduziert • Technische Hochschule Nürnberg begleitet Praxistest

  • DB Regio Bayern zieht positive Zwischenbilanz zum Einsatz von Hybrid-Rangierlokomotiven
    (Berlin/Nürnberg, 15. November 2018) Beim Rangieren von Reisezügen in den Bahnhöfen Nürnberg und Würzburg sind im Rahmen eines achtjährigen Praxistests bei DB Regio Bayern fünf moderne, klimafreundliche Hybrid-Lokomotiven in Betrieb. In Nürnberg hat heute Regio Bayern zusammen mit der Technischen Hochschule nach zweijähriger Erfahrung mit der neuen Technologie eine positive Zwischenbilanz gezogen. Im November 2016 wurde das Projekt in Franken gestartet. Im Bild: Mechatroniker Marco Block aus Köln beim Einbau eines Telematiksystems in einen Dieseltriebzug der DB Regio.
    DB161502
Loading