66 Results for DB Regio

Vorstellung des begehbares 1:1-Modell einer künftigen S-BahnVorstellung des begehbares 1:1-Modell einer künftigen S-BahnVorstellung des begehbares 1:1-Modell einer künftigen S-BahnVorstellung des begehbares 1:1-Modell einer künftigen S-BahnVorstellung des begehbares 1:1-Modell einer künftigen S-BahnVorstellung des begehbares 1:1-Modell einer künftigen S-BahnVorstellung des begehbares 1:1-Modell einer künftigen S-BahnVorstellung des begehbares 1:1-Modell einer künftigen S-BahnVorstellung des begehbares 1:1-Modell einer künftigen S-BahnVorstellung des begehbares 1:1-Modell einer künftigen S-BahnHochwasser im Juli 2021 auf den Feldern um Laubendorf - DB Regio mit Baureihe VT 648 unterwegsIm Gegenlicht - Vogelfluglinie - Fehmarnsundbrücke mit RB der DB Regio(Hamburg, 11. Oktober 2021) Die Deutsche Bahn (DB) und Siemens haben den weltweit ersten Zug entwickelt, der im Eisenbahnverkehr von allein fährt. Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der DB (Mitte), und Dr. Roland Busch, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG (rechts), präsentierten das Fahrzeug des Projekts Digitale S-Bahn Hamburg heute gemeinsam mit Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg (links), bei der Premierenfahrt. Der Zug wird mittels digitaler Technik gesteuert und fährt automatisch. Die Lokführer:innen bleiben zur Überwachung der Fahrt mit Fahrgästen weiterhin an Bord. Das Rangieren – zum Beispiel die Zugwende – erfolgt ohne Personal. Die Projektpartnerinnen DB, Siemens Mobility und Stadt Hamburg haben insgesamt 60 Millionen Euro in die digitale S-Bahn Hamburg investiert, die Teil des DB-Programms Digitale Schiene Deutschland ist.(Hamburg, 11. Oktober 2021) Die Deutsche Bahn (DB) und Siemens haben den weltweit ersten Zug entwickelt, der im Eisenbahnverkehr von allein fährt. Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der DB (Mitte), und Dr. Roland Busch, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG (rechts), präsentierten das Fahrzeug des Projekts Digitale S-Bahn Hamburg heute gemeinsam mit Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, bei der Premierenfahrt (links). Der Zug wird mittels digitaler Technik gesteuert und fährt automatisch. Die Lokführer:innen bleiben zur Überwachung der Fahrt mit Fahrgästen weiterhin an Bord. Das Rangieren – zum Beispiel die Zugwende – erfolgt ohne Personal. Die Projektpartnerinnen DB, Siemens Mobility und Stadt Hamburg haben insgesamt 60 Millionen Euro in die digitale S-Bahn Hamburg investiert, die Teil des DB-Programms Digitale Schiene Deutschland ist.(Hamburg, 11. Oktober 2021) Die Deutsche Bahn (DB) und Siemens haben den weltweit ersten Zug entwickelt, der im Eisenbahnverkehr von allein fährt. Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der DB (rechts), und Dr. Roland Busch, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG (links), präsentierten das Fahrzeug des Projekts Digitale S-Bahn Hamburg heute gemeinsam mit Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg (Mitte), bei der Premierenfahrt. Der Zug wird mittels digitaler Technik gesteuert und fährt automatisch. Die Lokführer:innen bleiben zur Überwachung der Fahrt mit Fahrgästen weiterhin an Bord. Das Rangieren – zum Beispiel die Zugwende – erfolgt ohne Personal. Die Projektpartnerinnen DB, Siemens Mobility und Stadt Hamburg haben insgesamt 60 Millionen Euro in die digitale S-Bahn Hamburg investiert, die Teil des DB-Programms Digitale Schiene Deutschland ist.(Hamburg, 11. Oktober 2021) Die Deutsche Bahn (DB) und Siemens haben den weltweit ersten Zug entwickelt, der im Eisenbahnverkehr von allein fährt. Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der DB (rechts), und Dr. Roland Busch, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG (links), präsentierten das Fahrzeug des Projekts Digitale S-Bahn Hamburg heute gemeinsam mit Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg (Mitte), bei der Premierenfahrt. Der Zug wird mittels digitaler Technik gesteuert und fährt automatisch. Die Lokführer:innen bleiben zur Überwachung der Fahrt mit Fahrgästen weiterhin an Bord. Das Rangieren – zum Beispiel die Zugwende – erfolgt ohne Personal. Die Projektpartnerinnen DB, Siemens Mobility und Stadt Hamburg haben insgesamt 60 Millionen Euro in die digitale S-Bahn Hamburg investiert, die Teil des DB-Programms Digitale Schiene Deutschland ist.(Hamburg, 11. Oktober 2021) Die Deutsche Bahn (DB) und Siemens haben den weltweit ersten Zug entwickelt, der im Eisenbahnverkehr von allein fährt. Der Zug wird mittels digitaler Technik gesteuert und fährt automatisch. Die Lokführer:innen bleiben zur Überwachung der Fahrt mit Fahrgästen weiterhin an Bord. Das Rangieren – zum Beispiel die Zugwende – erfolgt ohne Personal. Die Projektpartnerinnen DB, Siemens Mobility und Stadt Hamburg haben insgesamt 60 Millionen Euro in die digitale S-Bahn Hamburg investiert, die Teil des DB-Programms Digitale Schiene Deutschland ist.Probefahrt der Ahrtalbahn nach dem Wiederaufbau der Gleise bei HeimersheimMit der Bahn unterwegs: RB 66 - Angermünde-Stettin (Szczecin)Mit der Bahn unterwegs: RB 66 - Angermünde-Stettin (Szczecin)Mit der Bahn unterwegs: RB 66 - Angermünde-Stettin (Szczecin)Mit der Bahn unterwegs: RB 66 - Angermünde-Stettin (Szczecin) Zugzielanzeiger in AngermündeMit der Bahn unterwegs: RB 66 - Angermünde-Stettin (Szczecin)Mit der Bahn unterwegs - RB 66 - Stettin (Szczecin) nach Angermünde - DB Regio mit Baureihe VT 646 GTW 2/6Mit der Bahn unterwegs - RB 66 - Stettin (Szczecin) nach Angermünde (DB Regio mit Baureihe VT 646 GTW 2/6)
Loading