Similar keywords

  • Planungsstart Fernbahntunnel Frankfurt (Main)
    Vorstellung Machbarkeitsstudie und Planungsstart Fernbahntunnel Frankfurt am Main v.l.n.r. Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla Dr. Michael Güntner, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen Prof. Knut Ringat Geschäftsführer Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH
    DB201416
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
    DB206281
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
    DB206282
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
    DB206280
  • Frankfurt (Main) Hbf
    Frankfurt (Main) Hbf - Einfahrt ICE 3 Baureihe 403 / Ausfahrt RE mit Baureihe 114
    DB201398
  • Frankfurt am Main Hauptbahnhof
    2014 Kalender - Entdeckung Bahnhof, Frankfurt am Main Hauptbahnhof
    DB162998
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. Ronald Pofalla, DB-Vorstand Infrastruktur
    DB206277
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. Ronald Pofalla, DB-Vorstand Infrastruktur
    DB206279
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. Ronald Pofalla, DB-Vorstand Infrastruktur
    DB206278
  • Projektleiterin im Gespräch mit dem Architekten
    DB Station&Service - Projektleiterin im Gespräch mit dem Architekten - Baubesprechnung -
    DB174183
  • A project manager at an acceptance event
    DB Station&Service AG – project manager at an acceptance event
    DB175686
  • CEE in Halle (Saale)
    Connecting Europe Express (CEE) beim Halt in der Zugbildungsanlage Halle (Saale) Dr. Sigrid Nikutta, Vorstand Güterverkehr der DB AG und Vorstandsvorsitzende der DB Cargo AG; gemeinsam mit Vertretern der EU-Kommission; dem Beauftragten der Bundesregierung für den Schienenverkehr, Enak Ferlemann und dem sachsen-anhaltinischen Ministerpräsidenten Reiner Haseloff vor dem CEE
    DB205550
  • Chef der Bundesagentur für Arbeit begrüßt Ausbildungsoffensive der Bahn
    (Leipzig, 13. Oktober 2021) Angesichts der Ausbildungslage in Deutschland begrüßt Detlef Scheele die Ausbildungsoffensive der Deutschen Bahn (DB) als „Blaupause für andere Betriebe“. Dies sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit heute bei einem gemeinsamen Besuch der DB-Ausbildungswerkstatt in Leipzig mit Kerstin Wagner, Leiterin Personalgewinnung DB AG. Dabei hob Scheele die erfolgreichen Bemühungen des Konzerns hervor, Bewerber:innen und Betrieb auch in pandemiegeprägten sowie wirtschaftlich herausfordernden Zeiten zusammenzubringen und eine durchgängig hohe Qualität der Ausbildung zu sichern. Konzernweit bietet die DB in diesem Jahr der Rekordzahl von rund 5.000 neuen Nachwuchskräften eine berufliche Perspektive.
    DB206445
  • Chef der Bundesagentur für Arbeit begrüßt Ausbildungsoffensive der Bahn
    (Leipzig, 13. Oktober 2021) Angesichts der Ausbildungslage in Deutschland begrüßt Detlef Scheele die Ausbildungsoffensive der Deutschen Bahn (DB) als „Blaupause für andere Betriebe“. Dies sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit heute bei einem gemeinsamen Besuch der DB-Ausbildungswerkstatt in Leipzig mit Kerstin Wagner, Leiterin Personalgewinnung DB AG. Dabei hob Scheele die erfolgreichen Bemühungen des Konzerns hervor, Bewerber:innen und Betrieb auch in pandemiegeprägten sowie wirtschaftlich herausfordernden Zeiten zusammenzubringen und eine durchgängig hohe Qualität der Ausbildung zu sichern. Konzernweit bietet die DB in diesem Jahr der Rekordzahl von rund 5.000 neuen Nachwuchskräften eine berufliche Perspektive.
    DB206447
  • Ronald Pofalla
    Ronald Pofalla, Vorstand Infrastruktur, Deutsche Bahn AG
    DB175794
  • Chef der Bundesagentur für Arbeit begrüßt Ausbildungsoffensive der Bahn
    (Leipzig, 13. Oktober 2021) Angesichts der Ausbildungslage in Deutschland begrüßt Detlef Scheele die Ausbildungsoffensive der Deutschen Bahn (DB) als „Blaupause für andere Betriebe“. Dies sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit heute bei einem gemeinsamen Besuch der DB-Ausbildungswerkstatt in Leipzig mit Kerstin Wagner, Leiterin Personalgewinnung DB AG. Dabei hob Scheele die erfolgreichen Bemühungen des Konzerns hervor, Bewerber:innen und Betrieb auch in pandemiegeprägten sowie wirtschaftlich herausfordernden Zeiten zusammenzubringen und eine durchgängig hohe Qualität der Ausbildung zu sichern. Konzernweit bietet die DB in diesem Jahr der Rekordzahl von rund 5.000 neuen Nachwuchskräften eine berufliche Perspektive.
    DB206441
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. DB Regio mit Baureihe ET 442 als RE Rchtung Norden
    DB206286
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Ronald Pofalla, DB-Vorstand Infrastruktur Igmar Stresse, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin (v.l.n.r.)
    DB206287
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. Neu erstellte Gleisanlage
    DB206275
  • Halle (Saale) Hbf - S-Bahn Mitteldeutschland
    Halle (Saale) Hbf - S-Bahn Mitteldeutschland wartet auf die Abfahrtszeit als S3 am Bahnsteig 2. Der ET 1442 ist der erste Zug auf den neu in Betrieb genommenen Bereich - Bahnsteig 1-3.
    DB195761
  • Cottbus (niedersorbisch Chóśebuz)
    Cottbus (niedersorbisch Chóśebuz) - Hauptbahnhof
    DB190339
  • Neues Bahnwerk Cottbus
    Neues Bahnwerk in Cottbus: Vorstellung der nächsten Schritte Ronald Pofalla, Infrastrukturvorstand Deutsche Bahn; Dietmar Woidke, Ministerpräsident Brandenburg; Olaf Scholz, Bundesminister der Finanzen; Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn
    DB203376
  • Neues Bahnwerk Cottbus
    Neues Bahnwerk in Cottbus: Vorstellung der nächsten Schritte Guido Beermann, Minister für Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg; Ronald Pofalla, Infrastrukturvorstand Deutsche Bahn; Dietmar Woidke, Ministerpräsident Brandenburg; Olaf Scholz, Bundesminister der Finanzen; Sigrid Nikutta, Vorstand Güterverkehr Deutsche Bahn; Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn
    DB203378
  • Weltpremiere ICE 4
    Am 14.09.2016 wurde der neue Fernverkehrszug der DB, der ICE 4, der Öffentlichkeit präsentiert. (ICE 4 - Baureihe 412)
    DB116933
  • Fernverkehr, ICE 3 in München Hbf
    ICE 3 der Baureihe 403 "Herford" (vorne) und "Siegen" (hinten) in München Hbf.
    DB93800
  • Berlin Main Station
    View of the station hall in the Berlin Main Station.
    DB661
  • Gruppenbild in neuer UBK
    Triebfahrzeugführer, Zugbegleiter und Bordgastronomen in neuer Unternehmensbekleidung Im Hbf Leipzig
    DB187734
  • Chef der Bundesagentur für Arbeit begrüßt Ausbildungsoffensive der Bahn
    (Leipzig, 13. Oktober 2021) Angesichts der Ausbildungslage in Deutschland begrüßt Detlef Scheele die Ausbildungsoffensive der Deutschen Bahn (DB) als „Blaupause für andere Betriebe“. Dies sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit heute bei einem gemeinsamen Besuch der DB-Ausbildungswerkstatt in Leipzig mit Kerstin Wagner, Leiterin Personalgewinnung DB AG. Dabei hob Scheele die erfolgreichen Bemühungen des Konzerns hervor, Bewerber:innen und Betrieb auch in pandemiegeprägten sowie wirtschaftlich herausfordernden Zeiten zusammenzubringen und eine durchgängig hohe Qualität der Ausbildung zu sichern. Konzernweit bietet die DB in diesem Jahr der Rekordzahl von rund 5.000 neuen Nachwuchskräften eine berufliche Perspektive.
    DB206440
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. Igmar Stresse, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin
    DB206283
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. Igmar Stresse, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin
    DB206284
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. Igmar Stresse, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin
    DB206285
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Ronald Pofalla, DB-Vorstand Infrastruktur Igmar Stresse, Staatssekretär der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin (v.l.n.r.)
    DB206288
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. Neu erstellte Gleisanlage
    DB206276
  • Spatenstich für Infozentrum zum Strukturwandel in der Lausitz und zum neuen DB-Werk in Cottbus/Chóśebuz
    (Cottbus, 15.10.2021) Spatenstich für Infozentrum zum Strukturwandel in der Lausitz und zum neuen DB-Werk in Cottbus/Chóśebuz Dr. Benjamin Grimm, Staatssekretär in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg;(M) Holger Kelch, Oberbürgermeister der Stadt Cottbus/Chóśebuz;(L) Dr. Joachim Trettin, Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für das Land Brandenburg;(R)
    DB206615
  • Spatenstich für Infozentrum zum Strukturwandel in der Lausitz und zum neuen DB-Werk in Cottbus/Chóśebuz
    (Cottbus, 15.10.2021) Spatenstich für Infozentrum zum Strukturwandel in der Lausitz und zum neuen DB-Werk in Cottbus/Chóśebuz Dr. Benjamin Grimm, Staatssekretär in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg; (M) Holger Kelch, Oberbürgermeister der Stadt Cottbus/Chóśebuz; (L) Dr. Joachim Trettin, Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für das Land Brandenburg; (R)
    DB206616
  • Spatenstich für Infozentrum zum Strukturwandel in der Lausitz und zum neuen DB-Werk in Cottbus/Chóśebuz
    (Cottbus, 15.10.2021) Spatenstich für Infozentrum zum Strukturwandel in der Lausitz und zum neuen DB-Werk in Cottbus/Chóśebuz Dr. Joachim Trettin, Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für das Land Brandenburg;
    DB206619
  • Spatenstich für Infozentrum zum Strukturwandel in der Lausitz und zum neuen DB-Werk in Cottbus/Chóśebuz
    (Cottbus, 15.10.2021) Spatenstich für Infozentrum zum Strukturwandel in der Lausitz und zum neuen DB-Werk in Cottbus/Chóśebuz
    DB206623
  • Spatenstich für Infozentrum zum Strukturwandel in der Lausitz und zum neuen DB-Werk in Cottbus/Chóśebuz
    (Cottbus, 15.10.2021) Spatenstich für Infozentrum zum Strukturwandel in der Lausitz und zum neuen DB-Werk in Cottbus/Chóśebuz Dr. Benjamin Grimm, Staatssekretär in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg;
    DB206624
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt. DB Regio mit RE 3 an die Oder
    DB206291
  • Deutsche Bahn beseitigt Engpass im Berliner Schienennetz: Zusätzliches Gleis am Karower Kreuz fertiggestellt
    (Berlin, 12.10.2021) Ein Nadelöhr im Berliner Schienennetz ist Geschichte: Die Deutsche Bahn (DB) nimmt heute das neu gebaute zweite Fernbahngleis am Karower Kreuz in Betrieb. Damit gewinnt die einzige Zulaufstrecke von und nach Norden der Stadt nun deutlich an Stabilität – das bringt auch mehr Pünktlichkeit. Für den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur investierten Bund, das Land Berlin und die DB rund 200 Millionen Euro. Reisende in etwa 120 Zügen am Tag profitieren davon. Über das Karower Kreuz fahren die Urlaubszüge Richtung Ostsee (RE5 und RE3 nach Stralsund, IC-Linie 17 Dresden–Berlin–Rostock) genauso wie die Pendlerzüge nach Polen (RB/RE55) sowie viele Güterzüge, etwa aus der Raffinerie in Schwedt.
    DB206290
Loading