134 Results for DB Cargo

(Halle (Saale), 8. November 2021) DB Cargo hat eine neu errichtete Werkstatt für Strecken- und Rangierlokomotiven in Halle (Saale) offiziell in Betrieb genommen. Die Lokwerkstatt am Standort Halle existiert seit 1915. Nun hat die DB Cargo für rund 26 Millionen Euro in eine moderne Fahrzeughalle investiert. Am Standort werden Triebfahrzeuge von DB Cargo und weiterer Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) instandgehalten. Die Werkstatt verfügt über sechs Arbeitsstände. Künftig sorgen 75 Beschäftigte dafür, dass pro Woche durchschnittlich 25 Lokomotiven untersucht, gewartet und repariert werden.DB Cargo hat eine neu errichtete Werkstatt für Strecken- und Rangierlokomotiven in Halle (Saale) offiziell in Betrieb genommen.DB Cargo hat eine neu errichtete Werkstatt für Strecken- und Rangierlokomotiven in Halle (Saale) offiziell in Betrieb genommen.Zwischen Nackenheim und Nierstein rollt eine DB Cargo Ellok der Baureihe 193 Vectron mit einem Containerzug Richtung Schweiz"Das ist grün" - DB Cargo Baureihe 193 Vectron in Gemünden über die Saale mit einem ContainerzugEinzelwagenverkehr von DB Cargo mit Ellok Baureihe 187 in DoppeltraktionMEG - Mitteldeutsche Eisenbahn GmbH, ein Beteiligungsunternehmen der DB Cargo AG und der VTG Rail Logsitics GmbH - hier am Standort Rüdersdorf. Einsatz der Stadler Eurodual der Baureihe 2159, einer Zweikraftlokomotive mit dieselelektrischem und elektrischem Antrieb für den Streckendienst.Winterfeeling im Haunetal - Baureihe 152 der DB Cargo unterwegs mit einem ContainerzugBremen (7. Februar 2022) Klimaneutrale Transportlösungen für die Produktion der Elektrofahrzeuge von Mercedes-Benz durch DB Cargo.(München, 7. März 2022) Dieser Kraftstoff hilft dem Klima: Diesel- und Rangierloks von DB Cargo können künftig mit einem klimaneutral erzeugten Treibstoff auch die letzte Meile von Lieferketten ohne CO2-Ausstoß fahren. Mit so genanntem HVO-Treibstoff kann die Diesellokflotte von DB Cargo ohne jede Leistungseinschränkung betrieben werden, wie umfangreiche Testreihen nun gezeigt haben. Mit diesen Biokraftstoffen sind damit durchgehend klimaneutrale Lieferketten für die Kunden von DB Cargo möglich. Lokrangierführer Ralf Hermann(München, 7. März 2022) Dieser Kraftstoff hilft dem Klima: Diesel- und Rangierloks von DB Cargo können künftig mit einem klimaneutral erzeugten Treibstoff auch die letzte Meile von Lieferketten ohne CO2-Ausstoß fahren. Mit so genanntem HVO-Treibstoff kann die Diesellokflotte von DB Cargo ohne jede Leistungseinschränkung betrieben werden, wie umfangreiche Testreihen nun gezeigt haben. Mit diesen Biokraftstoffen sind damit durchgehend klimaneutrale Lieferketten für die Kunden von DB Cargo möglich. Lokrangierführer Ralf Hermann(München, 7. März 2022) Dieser Kraftstoff hilft dem Klima: Diesel- und Rangierloks von DB Cargo können künftig mit einem klimaneutral erzeugten Treibstoff auch die letzte Meile von Lieferketten ohne CO2-Ausstoß fahren. Mit so genanntem HVO-Treibstoff kann die Diesellokflotte von DB Cargo ohne jede Leistungseinschränkung betrieben werden, wie umfangreiche Testreihen nun gezeigt haben. Mit diesen Biokraftstoffen sind damit durchgehend klimaneutrale Lieferketten für die Kunden von DB Cargo möglich. links: Lokrangierführer Ralf Hermann; rechts: Dr. Sigrid Nikutta, DB-Vorstand für Güterverkehr(München, 7. März 2022) Dieser Kraftstoff hilft dem Klima: Diesel- und Rangierloks von DB Cargo können künftig mit einem klimaneutral erzeugten Treibstoff auch die letzte Meile von Lieferketten ohne CO2-Ausstoß fahren. Mit so genanntem HVO-Treibstoff kann die Diesellokflotte von DB Cargo ohne jede Leistungseinschränkung betrieben werden, wie umfangreiche Testreihen nun gezeigt haben. Mit diesen Biokraftstoffen sind damit durchgehend klimaneutrale Lieferketten für die Kunden von DB Cargo möglich. links: Lokrangierführer Ralf Hermann rechts: Dr. Sigrid Nikutta, DB-Vorstand für Güterverkehr(München, 7. März 2022) Dieser Kraftstoff hilft dem Klima: Diesel- und Rangierloks von DB Cargo können künftig mit einem klimaneutral erzeugten Treibstoff auch die letzte Meile von Lieferketten ohne CO2-Ausstoß fahren. Mit so genanntem HVO-Treibstoff kann die Diesellokflotte von DB Cargo ohne jede Leistungseinschränkung betrieben werden, wie umfangreiche Testreihen nun gezeigt haben. Mit diesen Biokraftstoffen sind damit durchgehend klimaneutrale Lieferketten für die Kunden von DB Cargo möglich. Test - links Biokraftstoff & rechts Diesel(München, 7. März 2022) Dieser Kraftstoff hilft dem Klima: Diesel- und Rangierloks von DB Cargo können künftig mit einem klimaneutral erzeugten Treibstoff auch die letzte Meile von Lieferketten ohne CO2-Ausstoß fahren. Mit so genanntem HVO-Treibstoff kann die Diesellokflotte von DB Cargo ohne jede Leistungseinschränkung betrieben werden, wie umfangreiche Testreihen nun gezeigt haben. Mit diesen Biokraftstoffen sind damit durchgehend klimaneutrale Lieferketten für die Kunden von DB Cargo möglich. Test - links Biokraftstoff & rechts Diesel Jörg Schneider - Projektleiter „Alternative Kraftstoffe bei DB Cargo neben dem herkömmlichen(München, 7. März 2022) Dieser Kraftstoff hilft dem Klima: Diesel- und Rangierloks von DB Cargo können künftig mit einem klimaneutral erzeugten Treibstoff auch die letzte Meile von Lieferketten ohne CO2-Ausstoß fahren. Mit so genanntem HVO-Treibstoff kann die Diesellokflotte von DB Cargo ohne jede Leistungseinschränkung betrieben werden, wie umfangreiche Testreihen nun gezeigt haben. Mit diesen Biokraftstoffen sind damit durchgehend klimaneutrale Lieferketten für die Kunden von DB Cargo möglich. Test - links Biokraftstoff & rechts Diesel Jörg Schneider - Projektleiter „Alternative Kraftstoffe bei DB Cargo neben dem herkömmlichen(München, 7. März 2022) Dieser Kraftstoff hilft dem Klima: Diesel- und Rangierloks von DB Cargo können künftig mit einem klimaneutral erzeugten Treibstoff auch die letzte Meile von Lieferketten ohne CO2-Ausstoß fahren. Mit so genanntem HVO-Treibstoff kann die Diesellokflotte von DB Cargo ohne jede Leistungseinschränkung betrieben werden, wie umfangreiche Testreihen nun gezeigt haben. Mit diesen Biokraftstoffen sind damit durchgehend klimaneutrale Lieferketten für die Kunden von DB Cargo möglich. Dr. Sigrid Nikutta, DB-Vorstand für Güterverkehr Michael Theurer, Parl. Staatssekretär Bundesministerium für Digitales und Verkehr(München, 7. März 2022) Dieser Kraftstoff hilft dem Klima: Diesel- und Rangierloks von DB Cargo können künftig mit einem klimaneutral erzeugten Treibstoff auch die letzte Meile von Lieferketten ohne CO2-Ausstoß fahren. Mit so genanntem HVO-Treibstoff kann die Diesellokflotte von DB Cargo ohne jede Leistungseinschränkung betrieben werden, wie umfangreiche Testreihen nun gezeigt haben. Mit diesen Biokraftstoffen sind damit durchgehend klimaneutrale Lieferketten für die Kunden von DB Cargo möglich. Dr. Sigrid Nikutta, DB-Vorstand für Güterverkehr Michael Theurer, Parl. Staatssekretär Bundesministerium für Digitales und Verkehr(München, 7. März 2022) Dieser Kraftstoff hilft dem Klima: Diesel- und Rangierloks von DB Cargo können künftig mit einem klimaneutral erzeugten Treibstoff auch die letzte Meile von Lieferketten ohne CO2-Ausstoß fahren. Mit so genanntem HVO-Treibstoff kann die Diesellokflotte von DB Cargo ohne jede Leistungseinschränkung betrieben werden, wie umfangreiche Testreihen nun gezeigt haben. Mit diesen Biokraftstoffen sind damit durchgehend klimaneutrale Lieferketten für die Kunden von DB Cargo möglich. Dr. Sigrid Nikutta, DB-Vorstand für Güterverkehr Michael Theurer, Parl. Staatssekretär Bundesministerium für Digitales und VerkehrSammelstellen für Privatspenden für die die Ukraine in Köln. Die Spendensammlung ist Teil der Schienenbrücke für humanitäre Hilfsgüter in die Ukraine, die DB Schenker und DB Cargo gemeinsam eingerichtet haben. Ehrenamtliche Helfer:innen des Technischen Hilfswerks (THW) koordinieren vor Ort die Annahme und Vorsortierung der Spenden.Sammelstellen für Privatspenden für die die Ukraine in Köln. Die Spendensammlung ist Teil der Schienenbrücke für humanitäre Hilfsgüter in die Ukraine, die DB Schenker und DB Cargo gemeinsam eingerichtet haben. Ehrenamtliche Helfer:innen des Technischen Hilfswerks (THW) koordinieren vor Ort die Annahme und Vorsortierung der Spenden.Sammelstellen für Privatspenden für die die Ukraine in Köln. Die Spendensammlung ist Teil der Schienenbrücke für humanitäre Hilfsgüter in die Ukraine, die DB Schenker und DB Cargo gemeinsam eingerichtet haben. Ehrenamtliche Helfer:innen des Technischen Hilfswerks (THW) koordinieren vor Ort die Annahme und Vorsortierung der Spenden.Sammelstellen für Privatspenden für die die Ukraine in Köln. Die Spendensammlung ist Teil der Schienenbrücke für humanitäre Hilfsgüter in die Ukraine, die DB Schenker und DB Cargo gemeinsam eingerichtet haben. Ehrenamtliche Helfer:innen des Technischen Hilfswerks (THW) koordinieren vor Ort die Annahme und Vorsortierung der Spenden.Sammelstellen für Privatspenden für die die Ukraine in Köln. Die Spendensammlung ist Teil der Schienenbrücke für humanitäre Hilfsgüter in die Ukraine, die DB Schenker und DB Cargo gemeinsam eingerichtet haben. Ehrenamtliche Helfer:innen des Technischen Hilfswerks (THW) koordinieren vor Ort die Annahme und Vorsortierung der Spenden.Sammelstellen für Privatspenden für die die Ukraine in Köln. Die Spendensammlung ist Teil der Schienenbrücke für humanitäre Hilfsgüter in die Ukraine, die DB Schenker und DB Cargo gemeinsam eingerichtet haben. Ehrenamtliche Helfer:innen des Technischen Hilfswerks (THW) koordinieren vor Ort die Annahme und Vorsortierung der Spenden.(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen. Insgesamt werden so 350 Tonnen Hilfsgüter in die Ukraine gebracht. Im Bild - der Zug wird für seine Fahrt vorbereitet.(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen. Insgesamt werden so 350 Tonnen Hilfsgüter in die Ukraine gebracht. Im Bild - der Zug wird für seine Fahrt vorbereitet.(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen. Insgesamt werden so 350 Tonnen Hilfsgüter in die Ukraine gebracht. Im Bild - DB Cargo Ellok für den 1. Zug - Baureihe 193 Vectron mit Branding(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen. Insgesamt werden so 350 Tonnen Hilfsgüter in die Ukraine gebracht. Im Bild - DB Cargo Ellok für den 1. Zug - Baureihe 193 Vectron mit Branding(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen. Insgesamt werden so 350 Tonnen Hilfsgüter in die Ukraine gebracht. Im Bild - DB Cargo Ellok für den 1. Zug - Baureihe 193 Vectron mit Branding(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen. Insgesamt werden so 350 Tonnen Hilfsgüter in die Ukraine gebracht. Im Bild - DB Cargo Ellok für den 1. Zug - Baureihe 193 Vectron mit Branding(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen. Insgesamt werden so 350 Tonnen Hilfsgüter in die Ukraine gebracht. Im Bild - DB Cargo Ellok für den 1. Zug - Baureihe 193 Vectron mit Branding(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen. Insgesamt werden so 350 Tonnen Hilfsgüter in die Ukraine gebracht. Im Bild - DB Cargo Ellok für den 1. Zug - Baureihe 193 Vectron mit Branding(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen. Insgesamt werden so 350 Tonnen Hilfsgüter in die Ukraine gebracht. Im Bild - DB Cargo Ellok für den 1. Zug - Baureihe 193 Vectron mit Branding(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen. Insgesamt werden so 350 Tonnen Hilfsgüter in die Ukraine gebracht. Im Bild - DB Cargo Ellok für den 1. Zug - Baureihe 193 Vectron mit Branding(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der 1. Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen. Dr. Sigrid Nikutta, Vorstand Güterverkehr Deutsche Bahn AG Vorsitzende des Vorstands DB Cargo AG Jörg Pries, Head of Fairs/ Events and Special Logistics - Germany/ Switzerland(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der 1. Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen. Dr. Sigrid Nikutta, Vorstand Güterverkehr Deutsche Bahn AG Vorsitzende des Vorstands DB Cargo AG(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der 1. Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen. Dr. Sigrid Nikutta, Vorstand Güterverkehr Deutsche Bahn AG Vorsitzende des Vorstands DB Cargo AG(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der 1. Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen.(Berlin, 11. März 2022) Die Schienenbrücke von DB Cargo und DB Schenker nimmt Fahrt auf. In der Nacht zum Freitag ist im Rangierbahnhof Seddin bei Berlin ein erster Zug mit Hilfsgütern für die Menschen in der Ukraine gestartet. Der 1. Zug ist mit 15 Containern beladen. Die Fracht enthält Schlafsäcke, Isomatten, Windeln, Konserven mit Lebensmitteln, Trinkwasser, warme Kleidung und Babynahrung, aber auch medizinische Produkte wie Spritzen, Pflaster, Mullbinden und Kanülen.
Loading